Veranstaltungen 2017

Alle Veranstaltungen finden in unserem Ladengeschäft in der Akazienstraße 17 statt.

Beginn ist 20 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Sitzplatzzahl begrenzt ist.

Wir bitten um pünktliches Erscheinen.

H E U T E, 20 Uhr:

So wie du bist. Der buddhistische Weg zur Selbstannahme.

Vortrag mit Sensei Corinne Frottier

Wir alle strengen uns an, einem Idealbild von uns selbst zu entsprechen. Wir geben uns große Mühe, vor anderen als souverän, begehrenswert, erfolgreich zu erscheinen und in unserem Inneren all das unter Verschluss zu halten, was unserem Streben nach Achtung und Zuneigung schaden könnte. Und bei all dem fragen wir uns, ob das nun die Eigenschaften sind, die uns definieren, ob sie das sind, was unser „Ich“ ausmacht. Die Zen-Lehrerin Sensei Corinne Frottier zeigt einen Weg auf, das, was wir als unser „Selbst“ ansehen, zu verstehen, uns damit vertraut zu machen und die große Herausforderung zu meistern, all das, was wir dabei vorfinden, wirklich anzunehmen.

Biographie

Sensei Corinne Frottier, österreichisch-französische Zen-Lehrerin, wuchs in einer vielfältig spirituell interessierten Familie auf. Seit 1989 beschäftigt sich die studierte Filmwissenschaftlerin, freie Autorin und Hörspielregisseurin mit Zen. Nach einem Aufenthalt im Zen-Zentrum Dana in Montreuil (Paris) erhielt sie 2009 die Übertragung durch Genno Pagès Roshi und gründete die Zen-Sangha GenjoAn e.V. in Hamburg. Seither geht sie ihrer Lehrtätigkeit in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Österreich und Deutschland nach.

www.corinnefrottier.de / www.genjoan.net

 

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl!

Mittwoch, 3. Mai, 20 Uhr:

Dr. Alexander Mücke 

Vortrag: Bio-Emotionale Medizin: Wenn wir die Ursache von Krankheit verstehen und wirklich gesund werden wollen

 

Die Ganzheitliche Betrachtung unseres Menschseins auf der Basis von Psychologie, Medizin und Metaphysik macht deutlich, dass unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden - wie wir im Leben sind und mit dem Leben umgehen - wesentlich durch unsere Eigenverantwortung und Selbstliebe beeinflusst wird. Selbstliebe und unser Wohlbefinden, ist allerdings nichts, was wir uns nur oft genug einreden oder schöndenken können, sondern basiert auf emotionalen Erfahrungen. Sogenannte negative Emotionen und die damit verbundenen Reaktionshaltungen trennen uns von unserem ursprünglichen Wesenskern. Öffnen wir den Raum für all die abgespaltenen bzw. verdrängten Erinnerungen und Anteile in uns und werden diese in Liebe psychisch und spirituell empfangen, steigt in uns die göttlich schöpferische Kraft für das Lebendige empor. Herzensbasierende Resonanz dient dabei, unbewusstes ins Bewusstsein zu bringen und uns fühlbar zu erinnern, dass wir aus der Liebe kommen und Liebe sind.

Dr. rer. nat. Alexander Mücke ist Sportphysiologe sowie Naturheilpraktiker und arbeitet in eigener Praxis für Bio-Emotionale Medizin. Desweiteren gibt er Seminare und ist Referent im Gesundheitsbereich.

Er ist Autor des Hörbuchs „…das Warum dahinter…„ u. des Buchs über Bio-Emotionale Medizin, das vor Kurzem im Lehmanns-Verlag erschienen ist und bereits zum Lehmanns-Bestseller ausgezeichnet wurde.

 

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl.

In Kooperation mit der Buddhistischen Akademie Berlin Brandenburg

 

Freitag, 26. Mai, 19:30 Uhr

Vortrag mit Stephen Batchelor:

 

Jenseits von Buddhismus - eine säkulare Vision des Dharma

 

Ort: Sophie-Scholl-Schule

       Elßholzstraße 34 - 37

       10781 Berlin

 

Karten: 10 Euro

 

Kartenbestellung/Vorverkauf

im Dharma Buchladen. 

 

Vorbestellte Karten müssen bis zum 24. Mai abgeholt werden. Danach gibt es nur noch am Vortragsabend Karten an der Abendkasse.

 

Mittwoch, 6. Juni, 20 Uhr:

Vortrag und Buchvorstellung mit Elvira Schneider

 

"Die Heilkunst des Tibetan Pulsing – die Bedeutung 

der 24 „inneren“ Organe im Jahresverlauf"

 

„Tibetan Pulsing ist kein Pflaster. Es wirkt eher wie ein Laserstrahl.“

„Im Einklang mit dem Herzschlag den Körper von Blockaden befreien.“

„Effektive Technik, die den Körper in seiner Gesamtheit berücksichtigt.“

Tibetan Pulsing bringt durch sanften Druck auf den Körper im Rhythmus des Herzschlags blockierende Energien wieder ins Fließen. Die Selbstheilung wird angeregt, Schmerzen und negative Gefühle verschwinden, wir erlangen Klarheit und Bewusstheit.

Die tibetische Körpertherapie kennt 24 Organe, zu denen neben Herz, Lunge etc. das Hara, sowie Arme und Beine gehören. Diese sind in die kosmologischen Zyklen eingebunden, so dass jedes Organ im Jahresverlauf eine Zeit lang besondere Unterstützung erfährt.

Die Autorin Elvira Schneider hat mit diesem Buch das erste deutschsprachige Grundlagenbuch über diese Heilkunst geschaffen, es ist Ende Februar 2017 erschienen. Sie zeigt während der Lesung anhand von einfachen Techniken, wie Sie Tibetan Pulsing im Alltag einsetzen können. Das Buch bietet eine umfassende Einführung ins Thema und ermöglicht dem Leser, sich alle zwei Wochen mit einem anderen Organ zu beschäftigen. Dieses Organ kann dann, ebenso wie die mit ihm zusammenhängenden Aspekte harmonisiert werden.

Die Referentin und Autorin Elvira Schneider ist Heilpraktikerin und lehrt und arbeitet mit dieser Methode seit über 25 Jahren. Sie hat direkt bei James Murley alias Shantam Dheeraj gelernt. Heute lebt und arbeitet sie auf Gut Saunstorf – Ort der Stille, einem modernen Kloster und im nahe gelegenen Wismar. Neben der Tätigkeit als Körpertherapeutin ist sie auch Homöopathin, Traumatherapeutin (SE), Begleiterin in Dunkelretreats und Yogalehrerin. In ihren Seminaren und in der Ausbildung „Das Intensive“ lehrt sie Körper- und Energiearbeit sowie die ganzheitliche Augendiagnose in Zusammenhang mit der Heilkunst des Tibetan Pulsing.

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl!

Mittwoch, 14. Juni, 20 Uhr - 

Buchvorstellung und Lesung mit 

Christa Spannbauer:

 

Vergebung befreit

Wie wir zu innerem Frieden finden.

 

mit Übungen aus der Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis 

 

Vergebung beginnt, indem wir uns achtsam und mitfühlend den eigenen Verletzungen zuwenden. So können wir Kränkungen und Groll überwinden und Heilung in das eigene Leben und das der Menschen um uns herum bringen. Die Berliner Autorin gibt praktische Impulse und vermittelt wirksame Übungen aus der Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis, wie wir durch Vergebung zu einem erfüllten Leben finden können.  

Zur Autorin: www.christa-spannbauer.de

 

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl.

Weitere Veranstaltungen sind geplant:

Juni> Vortrag mit Kai Romhardt

Mittwoch, 22. November: Dr. Wilfried Reuter: (Thema wird noch bekanntgegeben)

Dharma Buchladen 

Akazienstraße 17

10823 Berlin (Schöneberg)

U-Bhf. Eisenacher Straße (U7)

Tel.: (030) 784 50 80

Fax: (030) 788 10 04

E-Mail (Kontaktformular) oder

info@dharma-buchladen.de

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

10 - 19 Uhr

Samstag:

10 - 16 Uhr

Veranstaltungen 2017:

H E U T E: Corinne Frottier

03.05.2017: Alexander Mücke

26.05.2017: Stephen Batchelor

07.06.2017: Elvira Schneider

14.06.2017: Christa Spannbauer

mehr >

Aktion im April:

-20% auf antiquarische Bücher

Unsere Dauerbrenner:

Neu erschienen:

Partner-Link
Partner-Link
Partner-Link
Partner-Link