Veranstaltungen 2018

Alle Veranstaltungen finden in unserem Ladengeschäft in der Akazienstraße 17 statt.

Beginn ist 20 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Sitzplatzzahl begrenzt ist.

Wir bitten um pünktliches Erscheinen.

Veranstaltungen im Frühjahr 2018 - Vorschau:

Mittwoch, 25. April, 20 Uhr

Vortrag mit Anna Trökes

Depression – wie uns Yoga helfen kann

In der westlichen Welt nehmen Depressionen in den letzten Jahrzehnten dramatisch zu. In Deutschland ist die Depressionen neben den Angststörungen die häufigste psychische Erkrankung.

In der Suche nach geeigneten Alternativen zur jahrelangen Einnahme von Psychopharmaka mit den vielfältigen Nebenwirkungen zeigte sich, dass ein regelmäßiges Training von Yoga, mit Bewegung, Entspannung und Meditation vergleichbare unmittelbare Wirkungen hatte und bezüglich der Nachhaltigkeit deutlich bessere Ergebnisse zeigte.

An den Lehrstühlen für Naturheilkunde und Mind Body Medizin, z.B. an der Berliner Charité unter Leitung von Prof. Michalsen wird ganz gezielt geforscht, in welchem Maße der Yoga eingesetzt werden kann, um die Ursachen und Symptome der Depression zu behandeln.

Michalsen erklärt, dass der Yoga dabei generell alle anderen Formen alternativer Behandlung deutlich zurückgedrängt haben. Gemäß seiner Expertise ist der Yoga heute führend als begleitende (adjuvante) Therapie.

Ich möchte an diesem Abend erklären, was eigentlich genau unter dem Krankheitsbild der Depression zu verstehen ist und wie genau Wirkweisen des Yoga in der Therapie zu erklären sind. 

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl!

Donnerstag, 17. Mai, 20 Uhr:

Die Kraft der ätherischen Öle in den Umbrüchen unserer Zeit

Vortrag mit Thomas von Rottenburg

Im Vorfeld seines Seminars, das vom 18. bis 20. Mai im Atemzentrum Berlin stattfinden wird, spricht Thomas von Rottenburg bei uns über die Kraft der ätherischen Öle: Er beschreibt einen völlig neuen Ansatz für die Arbeit mit ätherischen Ölen und geht damit weit über die klassische Aromatherapie hinaus. Statt eines begrenzten materiellen Verständnisses oder einer wenig differenzierten emotionalen Schilderung der Öle, versteht der Autor die ätherischen Öle als geistige Wesen mit einem jeweils sehr spezifischen Lebensprinzip, das sie vermitteln und auf dem ihre Heilwirkung beruht. Dies ermöglicht eine klare Differenzierung der Öle und gibt Sicherheit bei der Findung des richtigen Öls. Thomas von Rottenburg ist seit 1993 praktizierender Heilpraktiker, zuerst in Berlin, seit 2011 von Sempas, Slowenien aus. Seminartätigkeit im In- und Ausland.

 

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl!

Freitag, 18. Mai, 19:30 Uhr

In Kooperation mit der Buddhistischen Akademie Berlin & Brandenburg

 

Votrag mit Stephen Batchelor

Kreativität, Ästhetik und buddhistische Praxis

 

(Englisch mit deutscher Übersetzung) 

 

In allen buddhistischen Traditionen finden sich bedeutende Kunstwerke – Gemälde, Skulpturen, Bauwerke, Poesie, Gartenanlagen usw. – doch nur selten wird in buddhistischen Schriften oder von Lehrenden die Rolle künstlerischer Kreativität, Imagination oder Ästhetik als Teil der Dharmapraxis thematisiert. Stephen Batchelor wird in seinem Vortrag darüber sprechen, wie seine Arbeit als Schriftsteller, Fotograf und Künstler sein Verständnis buddhistischer Lehren beeinflusst und bereichert hat. 

 

ORT

zeit-und-raum

Grunewaldstr. 18 (2. HH)

10823 Berlin-Schöneberg

 

Eintritt: 10 Euro. Begrenzte Platzzahl!

Dienstag, 5. Juni 2018, 20 Uhr:

Uralte Weisheit für den Menschen der neuen Zeit 

Lesung mit Guido von Arx

 

"Das Wunderbare an der Bhagavad-Gita ist, dass in ihr eine ungelernte, erfahrene Weisheit sich als helfende Güte offenbart. Diese schöne Offenbarung, diese Lebensweisheit, diese zu Religion erblühte Philosophie ist es, die wir suchen und brauchen." (Hermann Hesse)

 

"Die Bhagavad-Gita ist mir stets eine Quelle des Trosts gewesen. Wenn ich keinen Lichtstrahl mehr sah, dann schlug ich die Gita auf und fand immer wieder einen Vers, der mich aufrichtete. Wenn die Wechselfälle des Schicksals bei mir keine Spuren hinterlassen haben, verdanke ich dies ausschließlich den erhabenen Lehren der Gita." (Mahatma Gandhi)

Die populärste aller indischen Schriften hat seit der Blüte des geistigen Deutschlands auch Persönlichkeiten wie Goethe, Humboldt und Schopenhauer begeistert. Diese Faszination für die zeitlosen Weisheiten Indiens ist bis heute ungebrochen geblieben. Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt entdecken die Bhagavad-Gita als einen praktischen Leitfaden für den eigenen spirituellen Weg.

Als Guido von Arx Ende der 1970er-Jahre auf einer Indienreise zum ersten Mal die Bhagavad-Gita in der Hand hielt, war er sofort fasziniert. Von da an hat ihn diese populärste aller indischen Schriften sein ganzes Leben begleitet. 2015 veröffentlichte er eine illustrierte Bhagavad-Gita (siehe hier), deren Übersetzung sowohl die große spirituelle Tradition Indiens respektiert wie auch eine Sprache findet, die von den Menschen heute verstanden wird.

Guido von Arx gibt seit vielen Jahren Vorträge und Seminare u.a. über die Bhagavad-Gita. Zusätzlich vermittelt er ihre zeitlose Weisheit in Form von Theaterstücken und Musikproduktionen.

 

Eintritt: 7 Euro. Begrenzte Platzzahl!

 

Herbst 2018:

Mittwoch, 26. September:

Stephan Konrad Niederwieser: Das Trauma von der Seele schreiben

Freitag, 19. Oktober:

David Loy: "Ist die Ökologische Krise auch eine buddhistische Krise?" 

Dharma Buchladen 

Akazienstraße 17

10823 Berlin (Schöneberg)

U-Bhf. Eisenacher Straße (U7)

Tel.: (030) 784 50 80

Fax: (030) 788 10 04

E-Mail (Kontaktformular) oder

info@dharma-buchladen.de

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

10 - 19 Uhr

Samstag:

10 - 16 Uhr

Partner-Link
Partner-Link
Partner-Link
Partner-Link

Aus unserem Antiquariat: